Sie sind hier:  >> SÜDAMERIKA  >> Reise-Facts 


Reise-Facts

Hier findet Ihr nützliche Tipps und Fakten unserer Reise (Übernachtungsmöglichkeiten, Kosten etc.)

Kosten Versicherungen,Visum, Impfungen pro Person
-----------------------------------------------------------------------------

 

INHALT

Versicherungen
Visum
Impfungen (siehe auch Reisevorbereitung)
Frachtschiffreisen

Übernachtungsmöglichkeiten
angegebene Preise für 2 Personen und Auto
Argentinien
Chile
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien

Garagen/Werkstätten/Ersatzteile
Empfehlenswerte Werkstätten/Ersatzteile

Tanken / Strassenzölle
Allgemein / Maut
Argentinien (Preise)
Chile (Preise)
Bolivien (Preise)
Peru (Preise)
Ecuador (Preise)
Kolumbien (Preise)
Brasil (Preise)

Reifen
Erfahrungen/Verfügbarkeit

Reisen mit Hund
Allgemein
Adressen SENASA / SAG
Hundefreundliche Unterkünfte

Finanzen / Statistik
Allgemein / Grafiken

Erfahrungen mit Landy / Wohnkabine
Fazit

 

nach oben  

 

Versicherungen

Fahrzeug : K.H. Nowag,Wiesbaden   nowag@t-online.de   $ 767.- für Südamerika 12 Monate 
Deckungssumme : $ 500000.-   Heilkosten Fahrer und Insassen : $ 2000.-    
Krankenversicherung : IPH, England  www.iph.uk.net  $ 1276.- 12 Monate  
weltweit gültig, ausser USA,Kanada, Karibik   Deckung: $ 2 Mio pro Jahr   Komplettpaket 
Abredeversicherung Unfallversicherung des Arbeitgebers   SUVA etc  Fr. 25.- pro Monat  
max. 6 Monate      
Risikokapital : UTI und KTI  www.helsana.ch  ca. 50.- pro Monat  
wählbare Versicherungssummen  Tod : 20000.- Invalidität : 200000.-   
Gönner REGA, Paraplegikerstiftung     Fr. 65.- pro Jahr  

 

nach oben  

 

Visum

6 oder 12 Monate Australien   www.aits-australia.ch   Fr. 150.-  
per email erhält man einen "Visa grant notification", berechtigt zur Einreise. brutal modern die Australier, ein PDF reicht zur Einreise.   1 Jahr gültig ab Beantragung.   AITS wird die Visas Mitte Mai 2006 beantragen  

 

nach oben  

 

Impfungen

Praxis Jacques Lindgren, Monbijoustrasse 114, 3007 Bern   031 372 41 71  Volles Programm mit Medis : ca. Fr. 630.-  
der "spritzt" Weltklasse  Tollwut, Hepatitis A / B, Gelbfieber........   Tollwut alleine ca. 210.- 

 

nach oben  

 

Tipps für zukünftige Frachtschiffreisende :


Ins Gepäck gehört :

- Genug zu lesen
- anständige Tischtennisbälle
- die Eine oder Andere DVD ist auch nicht verkehrt
- Spiele
- Campingstühle
- warme Decke oder Schlafsack
- Waschmittel
- für die Einreise nach Argentinien eine Liste der el. Geräte (Kamera, Mp3 etc.) mit Seriennummer in Spanisch

Wissenswertes :

- Zigaretten kosten 15 Euro pro Stange
- Guter Wein ist teuer, Bier dagegen halb geschenkt
- Landing Visa in Afrika kosten absurde 30 Dollar pro Person
- Zeitangaben sind mit Vorsicht zu geniessen

siehe auch Verschiffung

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Argentinien

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Buenos Aires, zentrumsnah  S 34° 35.601'  W 058° 22.452'  bewachter Parkplatz mit Restaurant/Toiletten,etwas holprig 
S. Clemente del Tuyù  S 36° 22.624'  W 056° 43.319'  Campingplatz "3 Pinos", nettes Besitzerehepaar 
Miramar      Campamento "Municipal", 3km westlich der Stadt, das ganze Jahr geöffnet 
Monte Hermoso  S 38° 59.130'  W 061° 19.842'  Campingplatz "Las Dunas", das ganze Jahr geöffnet 
La Loberia      Campingplatz "La Loberia" 
Puerto Piramides      Camping "Municipal", es wird geklaut! 
Puerto Madryn      Campingplatz des ACA, 3km südlich der Stadt, sehr sauber 
Tecka  S 43°29.813'   W 070°48.431'   Tankstelle YPF  
San Carlos de Bariloche      Camping "Cisnes", 15 km in Richtung Llao Llao, am See 
San Carlos de Bariloche  S 41° 05.728'   W 071° 26.782'   Campingplatz "Petunia", 13,5 km in Richtung Llao Llao, Baño wird renoviert  
P. Nac. Los Alcerces  S 42° 49.129'   W 071° 38.126'   Camping "Bahia Rosales", gross, schön, mit Restaurant, nettes Besitzerehepaar 
Esquel      Camping " Le Rural", an der Strasse Richtung Trevelin, 2 km ausserhalb 
Los Antiguos  S 46° 32.486'   W 071° 36.606'   Camping Municipal, mühsame Steh-WC  
Gobernador Gregores  S 48° 45.123'  W 070° 16.412'  Cabañas Maria Abril, freudlich, neu, sauber, Camping möglich 
El Chaltén, Fitz Roy  S 49° 19.481'  W 072° 53.322'  Camping El Relchino, viele Pferde, mit 24 Peso etwas teuer, sonst i.O.  
El Calafate  S 50° 19.973'  W 072° 15.543'  privater Camping, 20 Peso, ganz o.k. 
Ushuaia  S 54° 48.764'   W 068° 21.032'   Camping "Pista del Andino", sehr freundlich, hilfsbereit, mit Küche, schönes Bad, 22 Pesos mit Strom  
Rio Grande  S 53° 47.938'  W 067° 40.907'  Camping "Club Nautico", Platz etwas chaotisch, aber sehr freundlich, mit Aufenthaltsraum und sauberen Bad 
El Chalten      freier Camping am Ortseingang mit Bombast-Aussicht auf den "Fitze" 
Puerto San Julian  S 49° 18.336'  W 067° 43.234'  Camping Municipal, direkt am Meer, empfehlenswert 
Estanzia La Paloma      Estanzia Nähe Nationalpak "Bosque Petrificado", 16 Peso, schönes Bad 
Puerto Deseado       Camping Viela, am Ortseingang rechts, unschöner Platz, Besitzer nett, aber gaunerhafte Geschäftspraktiken  
Puerto Deseado   S 47° 45. 314'  W 065° 53.263'  Camping Municipal, schöner Platz, sehr nett, 10 - 15 Peso, kleines,aber feines Restaurant  
Sarmiento      Camping nördlich des Ortes am Fluss 
NP Lanin      diverse freie Campinggrounds an Seen oder Flüssen 
Mendoza      Camping Suizo, westlich im Stadtteil El Challao 
San Augustin Valle Fertil      Camping La Posta, sehr freundlich und gut 
Ischigualasto, Valle de Luna      Beim Parkeingang, 2 Peso p. Person 
NP Talampaya      Beim Parkeingang, 2 Peso, teure Duschen 
Fiambala      Beim Termalbad, günstig, Termalbad sehr empfehlenswert! 
Cafayate      Camping Loro Huasi, südlich an der Hauptstrasse, gut 
Salta      Camping Municipal, 10 Peso, beim Freibad, Av. Libanon  
Cachi  S 25° 07.314'  W 066° 10.024'  Camping Municipal, 10 Peso, schönes Bad 
Posadas (Misiones)  S 27° 27.469'  W 055° 51.362'  Camping "Paraiso de Ester", 8 km ausserhalb Richtung San Ignacio, sauber, freundlich, mit Pool, 14 Peso 
Puerto Iguazú      Camping "Viejo Americano", 4km ausserhalb an der Ruta 12, Pool, Minimarkt, viel Schatten, mit 28 Peso etwas teuer 

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Chile

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Punta Arenas  S 53° 09.805'   W 070° 55.055'   Hostal Independencia, Stellplatz im Hof, Camping möglich, Küche, freundlich, 3000 ch.Peso  
Puerto Natales  S 51° 43.720'  W 072° 30.233'  Camping an der Av. Esmeralda, 4000 ch.Peso 
Coyhaique   S 45° 34.864'  W 072° 05.063'  Camping/Hosteria Los Salamandes, 3 km vom Stadtzentrum, sehr steile Zufahrt. 
Coyhaique       Camping nördlich an der Ruta 7  
Puerto Aysen      Am Lago Riesco, 20 km ausserhalb, über Hängebrücke, frei, sehr schön 
Carretera Austral      viele Möglichkeiten an Seen und Flüssen, frei 
Cochrane      Camping bei Hospedaje im Ort 
Park Pumalin      diverse Campingplätze, 5000 chil. Peso 
Valdivia      Parque Saval, über Brücke Richtung Niebla  
Los Molinos      Camping nördlich des Ortes, 6000 chil. Peso 
Lican Ray      Camping Trinidad, am Ortsausgang Richtung Villarica, schöne Anlage mit Pool, 5000 chil. Peso 
Malalcahuello      "Suizandina" Hotel, Cabaña, Camping, Schweizer Besitzer, empfehlenswert. 
Cañete      Shell-Tankstelle im Ort 
Santiago      diverse Camping an der Lagune Azuelo, 70 km südlich  
Santiago      diverse Camping südlich Talagante, 40 km südwestlich 
San Pedro de Atacama  S 22° 54.791'  W 068° 12. 029'  Camping "Los Perales", direkt im Ort 

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Bolivien

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Uyuni      Hostal Marith, Av. Potosi/westlich des Zentrum, Hinterhof (Autogarage), laut  
Potosí  S 19° 35.071'  W 065° 45.339'  Hostal Tarija, Innenhof 
Sucre  S 19° 02.548'  W 065° 15.377'  Hostal Pachamama, Aniceto Arce 452, sehr gut, zentrumsnah 
Aiquile      Tankstelle am Ortsausgang, saubere Toiletten mit Dusche, freundlich 
Samaipata      Finca "La Vispera", netter Holländer, gute Infrastruktur, mit 10 US$ etwas teuer  
Santa Cruz      Gelände des Automobilclub Bolivia, gut und gratis 
Cochabamba      Hotel "Casa Campestre", freundlich, sehr gut! 
La Paz  S 16° 34.101'  W 068° 05.362'  Hotel Oberland, mit 6 US$ auch etwas teuer 
Coroico      Hotel Gloria, nur mit Zimmermiete möglich. beim Hotel Esmeralda soll Campen möglich sein. 
Sapecho      Deutscher Entwicklungsdienst, Nähe der Plaza 
Rurrenabaque      Hotel Rurrenabaque, schöner Garten, freundlich, sauber, zentrumsnah, 35 Bolis 
Santa Rosa      Residencial Beni, nur mit Zimmermiete möglich, gute Zimmer, Innenhof, 60 Bolis 
Copacabana (Titicacasee)      Hostal Cupula, 30 Bolis, am Hang, sehr gutes Restaurant, steile Zufahrt 
Tarija  S 21° 31.875'  W 064° 44.369'  Hotel "Los Ceibos", auf Parkplatz, sauber, sehr freundlich, WIFI, Pool, 100 Bolis 

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Peru

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Puerto Maldonado      Hotel Ademayor, Av. Rivero/Ademayor, im Garten, freundlich und ganz passabel 
Cusco  S 13° 30.336'  W 071° 59.110'  Camping "Quinta Lala", freundliche Holländer, schöner Platz mit WIFI, perfecto 
Ayacucho  S 13° 08.561'  W 074° 13.756'  Hospedaje "Buen Vida", nur mit Zimmermiete möglich, 15 Soles, laut 
Pisco      Residencial "San Jorge" oder Hostal "San Isidoro", beide mit grosem Parkplatz 
Huacho      Hotel "Centenario", Av. 28 de Julio 836, Parkplatz im Innenhof, i.O. 
Huaraz  S 09° 32.074'  W 077° 31.387'  Hotel Andino, freundlich, sauber, Platz im Innenhof, sehr gutes Restaurant, 11 Dollar 
Huanchaco (Trujillo)  S 08° 04.379'  W 079° 07.105'  Hostal Huanchaco Garden, freundlich, im Garten mit Pool, sehr gut  
Cajamarca  S 07° 09.774'  W 078° 31.731'  Hacienda Hotel San Vicente, im Hof, 2km ausserhalb, 15 Dollar 
Chachapoyas  S 06° 13.800'  W 077° 52.403'  Hotel Kuélap, Nähe Plaza de Armas, im Hof, 10 Soles mit Baño 
Namballe      Bungalowanlage ausserhalb Richtung Grenze, 15 Sol mit Baño, gut 
Lima  S 12° 07.343'  W 077° 02.163'   Hitchhicker Backpacker Hostal, grosser Innenhof, sauber, freundlich, gut, 20 Soles, Calle Bolognesi y Francia, Miraflores 
Nasca      Maison Suisse, beim Flugplatz südlich an der PanAm, 8 Dollar, mit Pool, gut 
Camanà       Hotel Las Cabañas, südlich an der PanAm, 20 Soles, Baño naja 
Arequipa  S 16° 24.021'  W 071° 32.534 '  Hostal Las Mercedes, grosser Innenhof mit Rasen, freundlich, zentral, 8 Dollar, Calle Consuelo y Marina 
Colca-Canyon      Auf dem Parkplatz des "Mirador Cruz del Condor", frei, tranquillo 
Chivay      Parkplatz "Thermas del Chivay", i.O. 10 Soles mit Thermabenützung, freundlich 
Puno      Hotel Libertador, nordöstlich von Puno auf Insel am Titicaca, für das Gebotene zu teuer, 15 Dollar+10 Dollar!!! fürs Duschen, Posada del Inca ev. günstiger  

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Ecuador

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Vilcabamba  S 04° 16.688'  W 079° 13.443'  Hosteria Izhcayluma, 2km südlich an Hauptstrasse, auf Parkplatz mit Baño, gutes Restaurant/Bar, Pool, sehr gut  
Puerto Bolivar (Machala)      Hotel "Sol de Puerto", nur mit Zimmermiete möglich 
Montañita      Hospedaje "Kemala", 2 km südlich des Ortes, am Strand, gut 
Puerto Lopéz      Hotel Mandala, gutes Restaurant, schöner Garten, Baño naja..... 
Canoa      Hostal "Bambu", direkt am Strand, sehr gut 
Quito  S 00° 12.300'  W 078° 29.536'  "Casa Helbling", Ventimilla/ Av. 6 de Diciembre, sehr enger Innenhof, zentral, 8 $, campen ev. nicht mehr möglich 
Quito  S 00° 11.069'   W 078° 29.262'   Hostal FerReisen, im Innenhof, $ 10, gut+freundlich, Av.Amazonaz/Azucay, nahe Parque Carolina  
Grenze zu Kolumbien      Motel Genesis, Stundenhotel, sauber+gut, $ 14, 5 km vor Grenze an der PanAm 

 

nach oben  

 

Uebernachtungsmöglichkeiten Kolumbien

Ort   __Koordinaten__   __Koordinaten__   Bemerkungen  
Ipiales  S 04° 8.969'   W77° 39.510'  Hotel Campestre, 1km nach Grenzübergang, auf Parkplatz, i.O. 10$ 
Patia  S 2° 04.433'  W 77° 02.435'  Parador Touristico, mit Pool, sehr gut, 10$  
Armenia  S 4° 28.311'  W 75° 45.488'  Camping Las Vegas, eingezäunte Wiese mit Baño, i.O. 
Ibaque  S 4° 25.319'  W 75° 14.361'   Aparthotel, Stundenhotel, sauber, sicher, 12 Std 32 000 Peso  
Honda      Terpel-Tankstelle im Ort 
Medellin  S 6° 16.304'  W 75° 34.493'  grosser bewachter Parkplatz, Campen nicht möglich, Hostal Plaza, Calle 59A, günstig und gut, Parkieren 6000, Hostal 20000 Peso  
Yarumal  S 6° 56.929'  W75° 25.492'  Restaurant, Polizei bewacht Brücke 
Pueblo Nuevo  S 8° 31.068'  W 75° 30.509'  Posada del Sol, mit Pool, im Garten, sehr gut, 8500 Peso p.Person 
Cartagena/Bocagrande  S 10° 24.404'  W 75° 33.206'  Pension "Casa Grande", Doppelzimmer, Auto im Garten 

 

nach oben  

 

Empfehlenswerte Werkstätten / Ersatzteile

Ort  Adresse 
   
Werkstätten :    
Esquel, Argentinien   "Mecanico Eduardo". ACA (Automobil Club Argentina) 
Santiago de Chile  Garage Christian Andres Alvarado-Stückrath, Tegualda 1542, Nuñoa, Santiago de Chile ( S 33° 26.926' W 070° 37. 313' ) 
La Paz, Bolivien  Garage Ernesto Hug, Calle Jaimes Freyre 2326, La Paz, Tel. 241 52 64, spricht Schweizerdeutsch!!! ( S 16° 30.849' W 068° 08.126' ) DER KLASSIKER 
Quito, Ecuador   Atlas Automotriz, Land Rover, Calle Vancouver/Inglaterra 
   
Ersatzteile :    
  Um sich Ersatzteile aus der Schweiz schicken zu lassen, hat sich Swiss Post/TNT als schnell/zuverlässig und relativ günstig erwiesen. Von DHL hat man von anderen Reisenden fast nur Schlechtes gehört.  
Quito, Ecuador   Autocentro CIA. LTDA, Juan Severino E6-133 y Av Eloy Alfaro, Original Land Rover Repuestos, email autocent@uio.satnet.net, Fax 250 9877 

 

nach oben  

 

Tanken / Strassenzoll


Es empfiehlt sich jede Tankmöglichkeit zu nutzen, da es zeitweise lange dauert bis die nächste Tankstelle auftaucht. Uns ist es mehr als einmal passiert, dass sich die Tankanzeige bedrohlich gegen Null gesenkt hat. Aber mit zwei vollen Reservekanistern war es dann doch nicht wirklich bedrohlich....

Für Benzinmotoren empfiehlt sich das edlere Super. Unserem Landy schmeckte das günstige "Comun" nicht so gut. Wuchtete die Fuhre nicht mehr bündig den Berg hoch........... Da müsste man dann am Zündzeitpunkt rumbasteln.

Die längste Strecke ohne Tankmöglichkeit in Argentinien ist bis jetzt Ruta 40/25 zwischen Baja Caracoles und Gobernador Gregores. Mit Abstecher in den NP Perito Moreno sind das 500 km ohne Tankstelle. Wenn man auf der Ruta 40 bleibt, kommt erst in Tres Lagos die nächste Tankstelle. Das sind dann ca. 690 km. Der Abstecher in den NP Perito Moreno schmeisst verbrauchsintensive 180 km auf den Zähler.

Auf der Carretera Austral in Chile kann man fast in jedem Ort tanken. Falls man nach Villa O'Higgins fährt sollte man in Cochrane für den Hin-/Rückweg tanken.

In Bolivien ist die Qualität des Sprits eher schlecht. Benzin gibts nur mit 81 Oktan. Unser Fahri fährt zwar noch aber die Kraftentaltung ist gering und der Motor "klopft". Wir schütten jeweils eine halbe Flasche "Octane Booster" hinein. Das hilft ungemein........ Im Moment gibts in manchen Gegenden Probleme mit der Verfügbarkeit von Diesel, da die Raffinerien verstaatlicht werden. Darum nie mit halbleerem Tank in abgelegene Gebiete fahren........

-------------------------------------------------------
Strassenzölle / Maut

In Bolivien werden auf den meisten Hauptrouten Strassenzölle erhoben.

Strecke La Paz-Coroico-Rurrenabaque-Cobija (1630km) : 100 Bolis (ca. 17 Fr.)

In Peru werden auf den meisten Hauptrouten (vorallem PanAm) Strassenzölle erhoben.

Strecke Ayacucho-Pisco-Truijillo-Cajamarca (2387km) : 61 Soles (ca. 22 Fr.)

In Ecuador werden vorallem auf der PanAm Strassenzölle erhoben.

Strecke Loja-Guayaquil-Manta-Chone-Quito-Ipiales (1730km) : 15 US-$

In Kolumbien sind die Strassenzölle schon fast als extrem zu bezeichnen. Auf allen grösseren Strassen wird Maut erhoben. Nebenstrassen sollte man nicht befahren.

Strecke Ipiales-Armenia-Bogotà-Medellin-Cartagena (2295km) : 150400 Pesos (ca. 80 Fr.)

 

Argentinien

Ort  Preis in Pesos (Diesel)   Preis in Pesos (Super bleifrei 95)  
Auf der Ruta 3 wird der Sprit ab Sierra Grande (südlich Bahia Blanca), infolge Steuerbefreiung in Patagonien, massiv billiger. Auf der Ruta 40 ab El Bolsón.      
Buenos Aires    $ 1.89 
Sierra Grande (Ruta 3)    $ 1.24  
Puerto Piramides (P.Valdés)    $ 1.275 
Las Plumas (Ruta 25)    $ 1.42 
El Bolsón    $ 1.24 
San Carlos de Bariloche  $ 1.55  $ 1.895 
Baja Caracoles (Ruta 40)    $ 1.67 
Calafate    $ 1.255  
Rio Grande    $ 1.185 
El Chalten    $ 1.73 
Puerto San Julian  $ 1.38  $ 1.26 
Sarmiento  $ 1.34  $ 1.265 
Perito Moreno    $ 1.40 
V. La Angostura  $ 1.55  $ 1.88 

 

Chile

Ort  Preis in chil. Pesos (Diesel)   Preis in chil. Pesos (Super bleifrei 95)  
     
Punta Arenas  $ 401  $ 540 
Porvenir    $ 580 
Puerto Natales  $ 424  $ 568 
Cochrane   $ 498  $ 653 
Coihaique    $ 602 
Poyuguapi  $ 500  $ 650 
Chaitén  $ 485  $ 636 
Osorno    $ 592 
Temuco  $ 434   $ 564 
Santiago  $ 432  $ 575 
San Pedro de Atacama  $ 540   $ 709 
Calama  $ 493  $ 638 

 

Bolivien

Ort  Preis in Bolivianos (Diesel)   Preis in Bolivianos (Benzin) 
Die Spritpreise sind in Bolivien einheitlich   $ 3.72  $ 3.74 
     

 

Peru

Ort  Preis in Nuevo Soles für 1 Gallone= 3.8L (Diesel)   Preis in Nuevo Soles für 1 Gallone= 3.8L (Benzin 84)  
Puerto Maldonado   $ 10.70   $ 10.05 
Mazako  $ 9.80   $ 9.60  
Cusco  $ 11.19   $ 11.79  
Santa Maria (Cusco-Quillabamba)  $ 12.97  $ 13.60 
Abancay  $ 11.60  $ 12.95 
Andahuaylas    $ 13.20 
Ayachuco  $ 12.50  $ 12.65 
Pisco    $ 13.10 (90OKt) 
Lima    $ 11.75 
Barranca  $ 11.13  $ 12.45 
Catac (Huaraz)  $ 11.60  $ 12.50 
Trujillo  $ 10.95  $ 11.90 
Cajamarca  $ 11.85  $ 12.55 
Chachapoyas  $ 11.80  $ 12.40 
San Ignacio    $ 12.68 

 

Ecuador

Ort  Preis in US-$ für 1 Gallone= 3.8L(Diesel)   Preis in US-$ für 1 Gallone= 3.8L(Benzin)  
Loja  $ 1.04  $ 2.18 (Super) 
Guayaquil  $ 1.03   $ 1.48  
Chone  $ 1.03   $ 1.48  
Quito  $ 1.03   $ 1.48  
vor der Grenze nach Kolumbien hatte es in der ganzen Provinz kein Treibstoff     

 

Kolumbien

Ort  Preis in kol. Pesos für 1 Gallone= 3.8L(Diesel)   Preis in kol. Pesos für 1 Gallone= 3.8L(Benzin)  
Ipiales  $ 4010  $ 5210  
Popayan    $ 6700 
Palmira  $ 4863  $ 6214 
Bogotà  $ 4848  $ 6125 
Honda    $ 6054 
Medellin    $ 6152 
Chinu    $ 6429 
Cartagena    $ 6350 

 

Brasil

Ort  Preis in Real (Diesel)   Preis in Real (Benzin)  
Brasiléia (bei Cobija)  $ 2.24   $ 2.94 

 

nach oben  

 

Reifen

Pneu-Läden gibts in jeder grösseren Stadt. Am meisten verbreitet sind Goodyear-Läden oder jedenfalls sind sie am besten angeschrieben......
Verfügbarkeit für "R16"-Reifen kann mancherorts etwas heikel sein. "R 15-Reifen sind kein Problem. Die "Hot-Spots" für Reifen, wo es die grösste Auswahl hat, sind Buenos Aires, Mendoza, Santiago de Chile und Lima.

Wir haben es einmal mit günstigen Goodyear Wrangler (Made in Chile) versucht. Aber nach 15 000 km waren sie dann für europäische Verhältnisse schon bös abgefahren.

Erhältliche BF Goodrich sind teilweise "Made in Colombia".

Preise :
BF Goodrich 235/85, All Terrain : ca. 200 Dollar (Mendoza, Argentinien)
Goodyear Wrangler 215/80 AT/S : ca. 130 Dollar (Temuco, Chile)
Michelin ATX 245/75 A/T : 173 Dollar ( Trujillo, Peru )

 

nach oben  

 

Reisen mit Hund in Südamerika


Wenn man seinen Hund von zu Hause mitbringt ist Reisen in Südamerika kein Problem. Im Heimatland bekommt man vom Konsulat/Botschaft gegen Vorlage des int. Impfausweises einen "Reisepass für den Hund". Damit kann man problemlos in Südamerika herumreisen.

Falls man, wie wir, einen Hund in Südamerika aufnimmt, sind die bürokratischen Hürden etwas höher. Aber wenn man Zeit und Geduld hat, sind auch die nicht wirklich ein Problem. Jedenfalls mal für Argentinien und Chile. Ehrfahrungsberichte der anderen Länder folgen.........

In Argentinien muss man zuerst zum Tierarzt. Der füllt einem ein "Certificado de Salud" aus. Dieses ist 10 Tage gültig. Wichtig : Stempel und Unterschrift muss drauf sein.

Damit geht man zum SENASA. (Sevicio Nacional de Sanidad y Calidad Agroalimentaria) Dort bekommt man ein "Certificado Zoosanitario de Exportacion". Dies ist einen Monat gültig und kostet 14 Peso. Damit kann man problemlos in Chile/Argentinien einreisen.

In Chile ist das Vorgehen genau gleich. Mit dem "Certificado de Salud", auch eines argentinischen Tierarztes, geht man zum SAG. ( Servicio Agricola y Ganadero) Dort erhält man ein "Certificado Sanitario de Transito". Dies ist auch 1 Monat gültig und kann poblemlos verlängert werden. Es kostet 4400 ch. Pesos.

Grundsätzlich reicht ein Zertifikat entweder vom SENASA oder vom SAG. Einfach das mit der Gültigkeit ist etwas schwierig. Schlussendlich hat man gleichwohl beide Zertifikate..............

Um nach Bolivien einzureisen, braucht es eigentlich keine SENASA-Papiere. Für die Ausreise aus Chile schon. Irgendwie unlogisch, aber chilenisch...... Die Einreise von Peru/Bolivien nach Chile soll sehr heikel sein. SENASAG-Papiere dürfen nicht älter als 10 Tage sein etc.
Einreise nach Brasilien ging ohne gültige SENASAG-Papiere, aber Impfausweis wurde genau kontrolliert. Bei der Einreise nach Peru war der Hund kein Thema.

Tierärtzte und Tierhandlungen gibt es fast in jedem Ort.

Für die Einreise in die Schweiz wird ein Chip (ISO-Zertifiziert), Tollwutimpfung(zugelassener Impfstoff!!) älter als 30 Tage und Bluttest auf Tollwut-Antikörper (3 Monate vor Einreise) verlangt. Nähere Infos beim Bundesamt für Veterinärwesen.
Kleiner Tip: seinen Hund lässt man am besten in Ushuaia chipen, dort ist fast jeder Hund gechipt.

Kleiner Impfplan :

12 Wochen : 1. kombinierte Impfung (Parvo, Lepto, etc.), vorher entwurmen.
15 Wochen : 2. kombinierte Impfung (Parvo, Lepto, etc.)
16 Wochen : 1. Tollwutimpfung
17 Wochen : 3. kombinierte Impfung (Parvo, Lepto, etc.), vorher entwurmen.
28 Wochen : 2. Tollwutimpfung, nicht vorgeschrieben, aber sicher ist sicher

Wenn man diesen Impfmarathon hinter sich gebracht hat, müssen die beiden Impfungen einmal jährlich wiederholt werden.

 

SENASA / SAG

ORT  Adresse 
Rio Gallegos  SENASA, an der Ruta 3 Richtung Norden vis a vis Flughafen. 
Ushuaia  SENASA, Calle Guinaldes 
Punta Arenas  SAG, Avenida Bulnes, im Ministerio de Agricultura, grosses olivfarbenes Gebäude 
Bariloche  SENASA, Kreuzung Morales / Elflein 
Calama  SAG, Avenida Granadero 2335, Tierarzt 50 m entfernt. Tarapacá 2182. 
Arequipa  SENASA, Hauptstrasse Richtung Colca/Puno/Cusco km 9, haben aber einen an der Waffel, sie wollen 90 Soles für den Wisch. Sind ohne nach Bolivien gefahren...... 
Potosi  SENASAG, Plaza Avaroa, Kooperativa San Martin, neben dem Spital, 40 Bolis 

 

Hundefreundliche Unterkünfte

Ort  Name  Adresse  
Santiago  Aparthotel Providencia  Ricardo Mattes Perez 0145, Providencia, Tel. 341 6694, kein Schild  
Santiago  Casa Condell  Condell 114, Providencia, Tel. 209 2343, altes gelbes Kolonialhaus, kein Schild  
Bolivien    Man ist in Bolivien eigentlich überall mit Hund willkommen. Ausser Nationalpark Amboro 

 

nach oben  

 

Finanzen Statistik


Allgemein

--> Angegebene Summen für 2 Personen in Schweizer Franken
--> Zeitraum 28. September 2005 bis 28. März 2007
--> Verschiffungen und Flüge sind nicht eingerechnet
--> Versicherungen sind nicht eingerechnet

Benzin
--> Durchschnittsverbrauch Landy ganze Reise : 20.2 Liter Benzin
--> durchschnittlicher Preis pro Liter Benzin = 80 Rappen

Reparaturen
--> enthalten sind alle Kosten für Reparaturen, Ersatzteile, Reifen und Service.
--> 1 grosse Reparatur Revision Getriebe = 2700 Franken, ansonsten bis auf Chassisbrüche ( SFR 311.- ) "normale" Verschleisserscheinungen

Ausflüge
--> enthalten sind alle Kosten für Eintritte und Touren
--> September 2006 Galapagos 2940 Franken

Sonstiges
--> Sprachschule, Souvenirs, Kamerareparatur, Hotelkosten Reparatur Getriebe, Kosten Josi etc.

Lebenskosten
--> enthalten sind die restlichen Ausgaben, wie Übernachtungen, Essen, Strassenmaut etc.

 

Grafiken

 
 
Die Lebenskosten in Chile sind etwas gar hoch, bedigt durch die Getriebepanne. Aber Chile bleibt trotzdem eins der teureren Pflaster in Südamerika. Lebenskostendurchschnitt = ca. 60 Fr.  
die ist ein "Low Budget-Monat" in Argentinien 
 

 

Reise in Zahlen

Tage  547  
gefahrene Kilometer Südamerika   49600 km  
besuchte Länder Südamerika 
Benzinverbrauch   10'464 Liter  
Tankstopps   240 
Grenzübertritte  23 
Pannen am Fahrzeug  15 
höchster Punkt der Reise in m.ü.M.   4895 
tiefster Punkt der Reise in m.ü.M.   - 11 

 

nach oben  

 

Erfahrungen mit Landy / Wohnkabine


Fahrzeugwahl allgemein

Grundsätzlich sind wir sehr zufrieden mit unserer Fahrzeugwahl.

Mit der Wohnkabine war es eine sehr "luxuriöse" Reise, wenn wir da an die Hardcore-Dachzelt-Traveller denken. Zu zweit genug Platz/Stauraum, auch bei kaltem, regnerischem Wetter und bei Moskitohorden sitzt man gemütlich in der Stube.

Schäden
An der Kabine haben wir keine nennenswerten Schäden festgestellt. Beim Chassis am Landy sieht die Sache etwas anders aus. Wir mussten 5x Risse schweissen lassen. Die Gewichtsverteilung ist etwas gar hecklastig......

--> Eventuell überlegen, das Chassis schon vorher verstärken zu lassen.

Fahrverhalten
Das "luxuriöse" Wohnen wir mit einem, sagen wir mal, gewöhnungsbedürftigen Fahrgefühl erkauft. Es gab 2 Situationen, wo sich der Landy, wegen des hohen Schwerpunkt, anschickte sich hinzulegen. Aber halb so wild, schlussendlich warens eh Fahrfehler des Piloten.........
Bis auf eine Strecke im regnerischen Chaco sind wir überall locker flockig durchgekommen. Wenn Wohnkabine, unbedingt zusätzlichen Stossdämpfer und stärkere Federn einbauen. Die Luftkissen in den Federn haben sich auch bewährt. Einfaches, günstiges System.

Pannen
Ein Land Rover ist nicht unbedingt das zuverlässigste Fahrzeug, aber bis auf den Getriebeschaden war eigentlich alles "normaler" Verschleiss, was auch problemlos selber zu reparieren ist. Empfehlenswert ist die Mitnahme eines Werkstattbuch resp. Reparaturbuch des Fahrzeugs. (Ersatzteilbestellung) Mit Landyersatzteilen siehts in Südamerika eher düster aus. Benzin-/Oelfilter und Zündkerzen bekommt praktisch überall. Die meisten anderen Teile mussten wir in der Schweiz bestellen.

Auch wenns in den Reiseberichten manchmal etwas anders rübergekommen ist, wir würden wieder einen Landy kaufen. Neben dem Toyo Land Cruiser wohl das einzig brauchbare Langzeit-Reise-Fahri.

--> Kreuzgelenk hintere Welle, ca. 3 Stunden Arbeit
--> Getriebe revidiert, Service = 1500 Fr, Ersatzteile Schweiz = 1200 Fr
--> Chassis geschweisst, kleine Stahlplatte eingeschweisst
--> Chassis geschweisst, massive Stahlplatten eingeschweisst
--> Chassis schweissen, Metallplatten innen
--> linker Vergaser überflutet, selber ausgebaut und geputzt
--> Vergaser wieder überflutet, selber ausgebaut und geputzt
--> Vergaser überflutet, in der Schweiz Nadelventile/Dichtungen bestellt
--> Verteilergetriebe, Dichtung ersetzt
--> Benzinpumpe defekt, Ausbau Tank/Pumpe, neue Benzinpumpe
--> Chassis schweissen, Aufhängung und Chassis bei Metallrahmen
--> Gaskabel gerissen, mit Choke-Kabel gefixt
--> Anlasser revidert, neues Gaskabel
--> neue Bremsleitung hinten, da undicht
--> Chassis geschweisst bei Metallrahmen, neue Stahlplatten
--> Zündspule defekt, selber gefixt

Unsere Empfehlung, was in jedes Ersatzteilköfferchen gehört :

--> Nadelventile und Dichtungen Vergaser
--> Gaskabel
--> Zündspule
--> Zündverteiler (Kappe,Läufer)
--> Kabel
--> Kreuzgelenk Antriebswelle
--> Wasserpumpe
--> ev. Benzinpumpe

Als Grundsatz gilt : "Benzin und Strom müssen immer fliessen."

 

nach oben