Sie sind hier:  >> SÜDAMERIKA  >> Reisetagebuch 


Ushuaia

Am 3. Dezember sind wir mit dem Taxi zur Estanzia Harberton gefahren. Es ist die älteste Estanzia auf Feuerland. Sie liegt in schöner Umgebung an der Magellanstrasse. Sie bietet Fotos über die Ureinwohner Südfeuerland, den Yahgan-Indianer. Die Tour haben wir mit den beiden Schweizerinnen Esther und Kathrin gemacht. Sie sind für ein Jahr in Südamerika unterwegs. Die Beiden wollen sich Pferde kaufen und gemütlich nordwärts reiten.

Am Abend hat es dann wieder mächtig geschneit. (es weihnachtet sehr........) Den ganzen nächsten Tag hat es weiter geschneit bis es um Mitternacht aussah wie bei uns im tiefsten Winter. Dazu passend stand an diesem Abend Fondue auf dem Speiseplan. Esther und Kathrin hatten einen Käseladen ausfindig gemacht und wir hatten noch ein Schweizer Fondue in der "Speisekammer". Der Käseschmaus, bei dem sogar Sarah zugeschlagen hat, haben wir zusammen mit Fernando, Patricia und Ariel vom Campingplatz verdrückt. Etwas ungewohnt, Argentinier tunken Fleisch ins Fondue...... Andere Länder, andere Sitten.

Am 6. Dezember haben wir mal wieder den Backofen angeworfen und voll schweizerisch "Grittibänze" gebacken.

Am nächsten Tag zog es uns dann weiter in den Nationalpark Tierra del Fuego. Vorher war noch ein kleiner Service am Landy fällig. Neues Oel und neue Filter. Hat in einer "Grümschelibude" 1 Stunde gedauert und uns 20 Peso ärmer gemacht.

Im Nationalpark sind Hunde nicht erlaubt. Aber wir wurden nicht gefragt und Jo hat auch brav geschlafen als wir am "Zollhäuschen" je 20 Peso Eintritt abgedrückt haben...........

Im Nationalpark wimmelt es nur so von Kaninchen, auch Vögel kann man gut beobachten. Ein Paradies für Sari. Zum Glück hat man eine Digikamera........... Im Park gibt es viele schöne Wanderwege, zum Teil sogar Rollstuhlgängig. Den Campingplatz "Laguna Verde" im Nationalpark haben wir momentan noch für uns alleine. Über Weihnachten/Neujahr ist es ein beliebter Treffpunkt für Südamerikareisende. Da das Wetter hier als etwas garstig zu bezeichnen ist, lassen wir diese Sause wohl ausfallen und ziehen weiter. Mal was anderes, wir fahren NORDWÄRTS !!!!! Hoffentlich wird es mal wieder wärmer.........

Wir wollten eigentlich länger im Nationalpark bleiben, aber der Umstand eines "illegalen" Hundes bewog uns den Park doch früher zu verlassen. Kam noch dazu, dass uns ein Park Ranger doch irgendwie auf die Schliche gekommen ist. Er kam zu unserem Womi um ein "Permiso par Acampar" ausfüllen zu lassen. Zwei Minuten vorher ist Jo aus ihrem Tiefschlaf erwacht und musste natürlich dringenst pinkeln. Und da sie schon so gut wie stubenrein ist, teilt sie das mehr oder weniger lautstark winselnd mit. Ist auf der einen Seite begeisternd, wenn aber ein Ranger in einem Park mit Hundeverbot vor der Hütte steht, nicht unbedingt das, was man gerade möchte. In ihrer Not pinkelte sie dann auf den Boden. Der Ranger fragte, ob wir einen Hund dabei hätten.

Beat: "Natürlich nicht, ist ja verboten.....",
Ranger: "Was man den da höre?"
Beat : "Musik....."
Ranger : "Aha"

Dass er uns nicht wirklich geglaubt hat, war dem Umstand seines Vortrags über Tiere im Park zu entnehmen. Um dem Rausschmiss zu entgehen sind wir dann am nächsten Morgen freiwillig gefahren resp. geflüchtet.

Wir sind dann auf den Camping "Pista del Andino" zurückgefahren. Unterwegs hat Jo bei einem Tierartzt noch die erste kombinierte Impfung erhalten. Nächsten Montag wird sie noch "gechipt". Bisserl ungewöhnlich, die "Direccion de Bromatologia", die dies macht, ist im Einkaufszentrum "Ushuaia Shopping" an der Avenida San Martin.

Mitte Woche gehts dann weiter Richtung Puerto Natales, Chile.

 

Dr Tag geit o mau

 

Estanzia Harberton, die älteste Estanzia auf Feuerland

 

kann sehr windig sein.......

 

kitschiger Weihnachtslandy

 

Es war der 6. Dezember in Ushuaia........

 

Bahia Lapataia im NP Tierra del Fuego

 

Ende der Ruta 3 im NP Tierra del Fuego

 

Beeindruckender Biberdamm im NP Tierra del Fuego. Krass hoch das Teil !

 

Freier Campingplatz Laguna Verde im NP Tierra del Fuego. Für uns alleine......

 

NP Tierra del Fuego

 

Moor an der Laguna Negra, NP Tierra del Fuego

 

NP Tierra del Fuego mit Kaninchenhöhlen

 

Camping "Pista del Andino"

 

Ushuaia, Beagle Kanal

 

Hochmoor zum Zweiten

 

nach oben