Sie sind hier:  >> SÜDAMERIKA  >> Reisetagebuch 


Villa O' Higgins - Coyhaique - Puerto Aysen


Wir blieben 2 Nächte in Villa O' Higgins. Das Wetter zeigte sich nicht gerade von der besten Seite. Man machte bisserl Sightseeeing und trank Glühwein.

Auch von Villa O' Higgins bis Caleta Tortel hatten wir Mitfahrer dabei. Nadia und Gregor, ein nettes Paar aus Holland.

Caleta Tortel ist ein kleines Fischerdorf direkt an einem Fjord. Das Dorf ist an den Hang "geklebt" und besitzt keine Strassen. Stattdessen verbinden die Häuser Holzstege, was Jo in echte Not brachte. Sie wusste nicht, wo sie denn jetzt hinpinkeln solle.

Wir assen den ersten Lachs in einem kleinen Restaurant und übernachteten ausserhalb, direkt am Rio Baker.

Am nächsten Morgen holperten wir über Cochrane, wo wir unsere Vorräte auffüllten und abartig teuren Sprit nachfüllten, (wurde seit dem letzten Besuch 20 Peso teurer!) wieder zum Rio Baker. Wir schlugen unser Nachtlager an einem wunderschönen Platz direkt am Fluss auf. Wir wollten eigentlich Fisch grillen. Haben optimistisch Feuer gemacht und Beat ist fischen gegangen. Aber leider bissen die Fische nicht an. So blieb es dann bei gegrillten Kartoffeln und selbstgemachtem Knoblauchbrot. Später fuhren dann noch Rodrigo und Miriam vor. Auch die beiden Chilenen hatten vor, an diesem schönen Platz zu campen. Sie fragten, ob es uns stören würde und sie hätten noch viel Fleisch und selbstgefangenen Lachs dabei. Natürlich hatten wir nichts dagegen und kamen dann doch noch zu unserem Fischessen. Als wir morgens um zwei Uhr in die Schlafsäcke krochen, waren unsere Bäuche ja sowas von vollgefressen.

Am nächsten Morgen war immer noch schönstes Wetter und wir blieben noch ein Tag. Beat hat nicht aufgegeben mit dem Fischen. Aber nach 5 Stunden erfolglosem Fischens, haben wir uns dann einen Nudelsnack gebruzzelt. Abends um zehn hatte Sarah dann die Idee, "komm wir gehen noch einmal fischen, wenn es eindunkelt werden sie schon beissen". So war es dann auch. (guckst du Foto) Eine, wir denken mal, Forelle hing am Haken.

Am nächsten Morgen fuhren wir dann Richtung Norden. Südlich von Puerto Tranquillo haben wir eine 1-stündige Bootstour zur "Catedral de Màrmol" gemacht. Es sind zwei grosse unterspülte Marmorblöcke und eine Höhle in der Marmorfelswand die vom Lago General Carrera gebildet wurde. Das Wasser des Sees hat eine schon fast kitschige blaugrüne Farbe. Mit dem Boot fährt man direkt in die Höhlen hinein. Bei schönem Wetter zweifellos eine lohnende Tour.

Wir haben dann nördlich von Puerto Murta am gleichnamigen Fluss übernachtet. Zum Abendessen gabs die lecker gegrillte Forelle.

Am nächsten Tag fuhren wir dann bis Coyhaique. Im Tal des Rio Murta sind die meisten Bäume abgestorben, infolge des Vulkanausbruchs des V. Hudson im Jahr 1991. Ab Cerro Castillo ist die Strasse dann wieder asphaltiert und führt über einen 1100m hohen Pass.

Coyhaique ist eine relativ grosse Stadt mit schöner, parkähnlicher Plaza. Die Einkaufsmöglichkeit sind sehr gut, nach den "Stubenverkaufslokalen" in Villa O' Higgins oder Puerto Bertrand war es mal wieder eine Freude in einem sehr grossen Einkaufszentrum einzukaufen. Mal wieder "was wollen wir kaufen?" und nicht "was kann man den kaufen?".

Tags darauf sind wir mit Josefine zum Tierartzt. Die Tollwutimpfung war fällig. Nicht nur chilenische Zollbeamte sind gründlich, auch chilenische Tierärtzte. Nach den argentinischen "Hobbytierärzten" war das aber mal eine Untersuchung. Mit Fiebermessen, Fell-, Zahn-, Herzton- und Ohrenkontrolle. Boahh eeihhh!

Wir sind dann weiter durch das Tal des Rio Simpson nach Puerto Aysen. Da wir da keine gute Übernachtungsmöglichkeit fanden sind wir dann weiter nach Chacabuco. War aber keine wirklich gute Idee. Hässlicher Ort mit stinkender Fischfabrik. Haben sogleich kehrt gemacht und sind wieder Richtung Puerto Aysen zurückgebrettert. Kurz vor der Hängebrücke bogen wir nach rechts ab und holperten 20km über eine mässige Schotterpiste zum Lago Riesco. War eine gute Entscheidung. Sehr schöner Platz direkt am See. Wir blieben dann zwei Nächte.

 

Villa O'Higgins

 

holländische Mitfahrer Nadia und Gregor

 

Caleta Tortel

 

falligs Wasser

 

Carretera Austral bei Cochrane

 

Rio Baker

 

noch erfolgloser Fischer am Rio Baker

 

Forelle??

 

erfolgreicher Griller am Rio Murta

 

ooooo chliii haaaa!!!!!!!!

 

am Rio Murta

 

Catedral de Màrmol bei Puerto Tranquillo

 

Catedral de Màrmol bei Puerto Tranquillo

 

Cerro Castillo

 

Am Lago Riesco bei Puerto Aysen

 

Am Lago Riesco bei Puerto Aysen

 

nach oben