Sie sind hier:  >> SÜDAMERIKA  >> Reisetagebuch 


Galapagos

Am 3. Oktober gings dann morgens um 6 Uhr zum Flughafen. Um 10 Uhr landeten wir auf Baltra, Galapagos. Dort wechselten wir dann unsere Kleidung von herbstlich auf sommerlich, da es schon fast unangenehm warm war.
Wir wurden dann vom Guide der "Free Enterprise" zum Schiff geführt. Wir konnten für südamerikanische Verhältnisse umgehend (1Std.) unsere doch eher "Minikabine" beziehen. Wobei man eigentlich nicht wirklich eine grössere braucht, da man sich eh fast nie dort aufhält.

Die 8-tägige Reise führte von Baltra zu den Inseln Bachas, Santa Fe, San Cristobal, Español, Floreana, Rabida, Sombrero Chino, Bartolome, Sullivan, Seymour und zurück nach Baltra.

Auf den Inseln wurden verschiedene Punkte angefahren, wo man dann mit den Guides an Land ging und schnorchelte.

Die Tierwelt auf Galapagos kann man als sehr "üppig" bezeichnen und das Besondere daran ist, dass die meisten Tierarten nur auf Galapagos, resp. nur auf einer Insel davon, vorkommen. Die Tiere haben keinerlei Scheu vor Menschen, sei es eine kleine Echse, ein Falke oder ein Pinguin. Auf manchen Inseln muss man schon genau aufpassen, wo man hintritt, um ja nicht auf irgendein Tierchen draufzutreten. Auch die Tiere im Wasser zeigen keinerlei Anzeichen von Furcht, wenn da eine Horde schnorchelbewehrter Touris vorbeipaddelt. Ist schon ein cooles Gefühl mit Seelöwen und Meeresschildkröten um die Wette zu schwimmen. Ok, um die Wette schwimmen ist vielleicht etwas übertrieben, da man ja eh keine Chance hat........... Und wenn dann so ein Seelöwen-Macho 2m an einem vorbeizieht, kann es dann schon zu einem leichten Adrenalinausstoss kommen. Sind ja schon etwas gross und dann erst das eindrückliche Gebiss dieser Muskelpakete. Ein adrenalinförderdes Erlebnis waren auch die Weissspitzhaie auf Bartolome. Beat stand im hüfttiefen Wasser am Strand und die Haie zogen ihre Runden um ihn herum. Aber komischerweise sind dann diese Räuber sehr scheu. Kaum bewegt man sich, sind sie auch schon weg.

Auf diesem "Kurztrip" hat man mal kurz an die 1000 Fotos und 25 Kurzfilme gemacht. Es lebe die digitale Fototechnologie........

Isla Santa Fé liegt 20 km südöstlich von Santa Cruz. Man sieht Baumkakteen und gelbliche Landleguane.

Isla Española ist die südlichste Insel des Archipels. Man sieht Albatrosse, Blaufuss- und Nascatölpel, Meeresechsen und Seelöwen.

Isla Floreana gehört zu den vier bewohnten Inseln des Archipels. Man sieht Flamingos, Drosseln und Habichte.

Isla Santa Cruz ist die zweitgrösste Insel des Archipels. Im Süden liegt Puerto Ayora. Man besichtigt die "Charles Darwin Station" mit den riesigen Landschildkröten.

Isla Bartolome bietet keine "vom Hocker reissende" Tierwelt, aber dafür vom Aussichtspunkt einen wunderbaren Panoramablick über die Sullivan Bay mit dem Pinnacle Rock.

Isla Seymour liegt im Norden von Baltra. Man sieht grosse Kolonien von Blaufusstölpeln und Fregattvögeln. Weiter sieht man grosse Landleguane.

Das Schiff "Free Enterprise" kann man empfehlen. Gutes Essen, wenn auch manchmal etwas zu wenig, nette Crew. Es bietet Platz für 22 Passagiere. Für Weinliebhaber empfiehlt es sich, den Wein vom Festland mitzubringen, da auf dem Schiff unbezahlbar. Preis für Bier geht in Ordnung.

Wir finden, trotz des happigen Preises, war der Abstecher auf die Galapagos jeden einzelnen Dollar wert. Die Vielfalt der Tierwelt, ihre fehlende Scheu und die Landschaft mit den Vulkanen und Lavaformationen sind schon einzigartig.

 

Landleguan Santa Fé

 

Landleguan

 

Meeresechsen auf Española

 

Nascatölpel

 

Galapagosalbatros

 

Galapagosalbatros

 

Rochen

 

Meeresschildkröte

 

Landschildkröte "Darwin Station", Puerto Ayora

 

Landschildkröte

 

Lonesome George, der Letzte seiner Art, Landschildkröte von der Isla Pinta

 

Landschildkröte auf Santa Cruz

 

 

Galapagos Pinguin

 

Lava Lizzard

 

Galapagos Krabbe

 

Seelöwen-Teenie

 

Galapagos-Habicht

 

Sullivan Bay mit Pinnacle Rock

 

"Free Enterprise" vor dem "Pinnacle Rock"

 

Lavaformation

 

Lavaformation

 

Crew der "Free Enterprise"

 

Pelikan mit Möwen

 

Fregattvogel

 

Fregattvogel mit Nachwuchs

 

Blaufusstölpel

 

Landleguan auf Isla Seymour

 

Seelöwen-Siesta

 

Pelikan

 

Weissspitzhai

 

Fregattvögel

 

Gruppenbieudeli der "Free Enterprise"

 

Panaroma Isla Bartolomé

 

 

Schnorcheln mit Seelöwen

 

 

wirklich furchtlos, die Tierchen auf Galapagos........

 

 

Schnorcheln mit Seelöwen

 

nach oben